FACHHOCHSCHULE NORDHAUSEN


Nach Abriss einzelner Gebäude und „Aufräumen“ des Geländes ergeben sich klare lineare Strukturen in Ost-West-Richtung, betont durch die natürliche Topographie. Als Rückgrat des Geländes wird die Weinbergstraße herausgearbeitet, an der sich drei neue Plätze angliedern. Diese drei Plätze gehen ineinander über und bilden zusammen die sogenannte „Neue Mitte“ des Campus. Auf allen Plätzen werden grünliche Porphyr-Platten und gelbliches Betonpflaster in unterschiedlichen Flächenanteilen verwendet. Die Betonstufen und Fußwege werden ebenfalls im gelblichen Farbton ausgeführt. Somit wird ein einheitliches Farbkonzept auf dem Campus umgesetzt.

Kategorie: Objektplanung

Bauherr: Staatsbauamt Erfurt

 

Zeitraum: 2001 - 2007

Bausumme: 4.500.000 Euro

Leistungsphasen: 1-9